Feuerwehr-Stützpunkt THUSIS

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Der Feuerwehr-Stützpunkt THUSIS heisst Sie ganz herzlich willkommen.

Thusis  /   Masein  /   Rongellen  /   Fürstenau  /   KHR  /   EWZ

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Amtliche Mitteilungen Gemeinde Thusis

Absolutes Feuer- und Feuerwerksverbot
auf dem ganzen Gemeindegebiet Thusis
Gestützt auf das Brandschutzgesetz Art. 11 kann die Gemeinde auf ihrem Gemeindegebiet bei ausserordentlicher Trockenheit alle Tätigkeiten verbieten, welche die Feuergefahr wesentlich erhöhen. Mehr...

Dienstag, 14. Juli 2015 - 14:45

Masein: Verletzter Automobilist nach Selbstunfall
Ein Personenwagenlenker hat sich am Dienstagnachmittag auf der Kantonsstrasse zwischen Flerden und Masein bei einem Selbstunfall verletzt. Mehr...

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Die aktuelle Waldbrandgefahr im Kanton
Die Karte zeigt die allgemeine Waldbrandgefahr in den Regionen Graubündens. Lokal kann diese vor allem aufgrund der Höhenlagen und Expositionen vom Durchschnitt abweichen! Die Gefahrenstufen gelten für schneefreie Lagen. Beim Umgang mit Feuer ist immer Vorsicht geboten! In Zeiten erhöhter Gefahr ist das Feuern im Wald und in Waldesnähe gemäss kantonaler Waldgesetzgebung verboten. Das Amt für Wald und Naturgefahren weist in solchen Fällen speziell darauf hin.
Aktuelle Feuerverbote im Kanton
Die Karte zeigt bei Notwendigkeit die Regionen mit vom Kanton erlassenen Feuerverboten (schwarze Flächen). Hier ist momentan das Feuern im Wald und Waldesnähe absolut verboten! Beim Umgang mit Feuer ist auch in den Regionen ohne Feuerverbot Vorsicht geboten! Im Weiteren können die Gemeinden eigene Feuerverbots-Bestimmungen erlassen. Diese sind speziell zu beachten!
Waldbrand- Gefahrenstufe Beschreibung Verhaltenshinweise
gering
  1. Entstehung von kleinen Feuern kann nicht ganz ausgeschlossen werden. Es braucht dazu
    jedoch eine grosse Energiezufuhr. Blitzschläge verursachen kaum einen Brand.
  2. Feuerausbreitungsgeschwindigkeit generell langsam.
  3. Boden- bzw. Lauffeuer, keine Baumkronen betroffen, Humusschicht nicht verbrannt.
  4. Waldbrand leicht zu löschen.
Zigaretten, Raucherwaren und Feuerzeuge nicht sorglos wegwerfen.
mässig
  1. Spontane Feuer können lokal entstehen. Blitzschläge verursachen nur selten einen
    Flächenbrand.
  2. Feuerausbreitungsgeschwindigkeit langsam bis mittel.
  3. Boden- bzw. Lauffeuer, nur selten
    Baumkronen betroffen, Humusschicht nicht oder wenig verbrannt.
  4. Waldbrand normalerweise leicht zu löschen.
Zigaretten, Raucherwaren und
Feuerzeuge nicht sorglos wegwerfen.

Grillfeuer immer beobachten und Funkenwurf sofort löschen.
erheblich
  1. Brennende Zündhölzer und Funkenflug eines Grillfeuers können einen Brand entfachen. Auch Blitzschläge können Flächenbrände auslösen.
  2. Feuerausbreitungsgeschwindigkeit in offenem Gelände gross, im Wald mittel.
  3. Humusschicht wird teilweise verbrannt, einzelne Kronenbrände möglich.
  4. Waldbrand nur mit modernen Geräten und Fachpersonal zu löschen.

Grillfeuer nur in bestehenden Feuerstellen entfachen.

Feuer immer beobachten und Funkenwurf sofort löschen.

Die Anweisungen der lokalen Behörden unbedingt befolgen!

gross
  1. brennende Zündhölzer, Funkenflug eines Grillfeuers und Blitzschläge entfachen sehr wahrscheinlich ein Feuer.
  2. Feuerausbreitungsgeschwindigkeit auch im Wald gross.
  3. Heisse Bodenfeuer mit Übergreifen auf Kronen von Einzelbäumen, Flugfeuer möglich, Humusschicht verbrennt.
  4. Waldbrand schwierig und aufwändig zu löschen.

Generell keine Feuer im Freien.

Fest eingerichtete Feuerstellen
(betonierter Boden!) können an von den Behörden bezeichneten Stellen mit aller Vorsicht benutzt werden!

Kein Feuer bei starkem Wind
entfachen!

Die Anweisungen (Feuerverbote) der lokalen Behörden unbedingt befolgen!

sehr gross
  1. Ausbruch von Bränden jederzeit möglich.
  2. Feuerausbreitungsgeschwindigkeit über lange Zeit sehr hoch.
  3. Sehr heisse Feuer, grossflächige Kronenfeuer, Flugfeuer über grosse Distanzen.
  4. Waldbrand kaum zu löschen.

Keine Feuer im Freien!

Die Anweisungen und Feuerverbote der lokalen Behörden unbedingt
befolgen!

Absolutes Feuerverbot

Das Feuern im Wald und in Waldesnähe ist absolut verboten! (Behördliche Anordnung)

Auch fest eingerichtete Feuerstellen dürfen nicht benutzt werden!

Feuerverbot strickte einhalten!

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

E-Learning Feuerwehr Graubünden (www.feuerwerh-onlinekurse.ch)

=> Methodik / Loginfwgraubuenden / PasswortModulMethodik1Grb!
=> Basiswissen / Loginfwgraubuenden / PasswortModulBasis1gb!

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Brandschutz
im Treppenhaus

 

Wenn's brennt...
118

 

Brandschutz
Landwirtschaft

 
 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü